Hafenforum

Hafenforum
Hafenforum

Bis in Ende der 80er Jahre lagerte im Hafenforum tatsächlich noch Getreide. Heute kann man es sich Angesichts der modernen Büroräume kaum noch vorstellen. 1996 wurde der Gebäudekomplex fertiggestellt – nach den Plänen des britischen Architekten Sir Norman Foster. Er hat es geschafft, den zweigeschossigen Speicher in seinem traditionellen Charakter zu erhalten und mit modernsten Elementen zu verbinden. So wurden die typischen Balken im Giebel des Gebäudes erhalten, die Büros werden durch Glas und Metall dominiert.

Die außergewöhnliche Architektur hat das Gebäude selbst zu einem Anziehungspunkt für Investoren und Touristen gemacht. Hier starten unzählige Führungen, hier stehen die Modelle und hängen die Pläne für das neue Stadtquartier. In den Nebengebäuden sind moderne Dienstleistungsunternehmen und ein Restaurant eingezogen.

Bildergalerie öffnet sich per Klick

Robu Kran vor dem Hafenforum

Mieter
Chili’s
CTP Advanced Materials
Green Landschaftsarchitekten
IGBCE Duisburg
Sikotec GmbH
Vekolight Systems

Innenhafen Newsletter

  • Trinkt euch gesund im Innenhafen

    Was früher nur für das Glas Rotwein galt, sagt man nun auch dem Bier nach: Bier ist gesund.

  • Kinder-Weihnachtsmarkt im Innenhafen

    Zum zweiten Mal veranstaltet das Explorado einen Kinder-Weihnachtsmarkt. Familien und Einrichtungen für Kinder können noch kostenlos einen Weihnachtsmarktstand reservieren.

  • Die größte Sonnenliege aus Eis steht in Duisburg

    Die größte Sonnenliege der Welt aus kristallklarem Eis steht in Duisburg. Olaf Kuchenbecker, Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland, hat selbst nachgemessen und den Schauinsland-Reisen Rekordversuch für gültig erklärt.

Hafenforum
Philosophenweg 19
47051 Duisburg



  • Duisburgs größte AIDS-Schleife hängt im Innenhafen

    Augen auf im Innenhafen! Seit Mittwoch hängt in den Five Boats im Innenhafen die größte AIDS-Schleife Duisburgs. Die Krankenkasse Novitas BKK hat sich die Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember ausgedacht.

  • Hansegracht im Innenhafen undicht

    Mitte November haben Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg bei turnusmäßigen Kontrollen festgestellt, dass der Wasserstand in der Hansegracht nicht mehr konstant war. Bei der Kontrolle wurde auf dem Boden der Gracht eine undichte Stelle gefunden.